22. Juli 2020

Zweite Förderrunde „Rettet die Popkultur RLP“ wurde abgeschlossen

Seit März sammelt pop rlp, das Kompetenzzentrum für Popularmusik Rheinland-Pfalz im Rahmen der landesweiten Aktion „Rettet die Popkultur RLP“ Spenden zugunsten der Akteure im Bereich der Popkultur. Flankiert wurde die Spendenaktion von inzwischen 22 Online-Live-Streams diverser Künstler und Musikgruppen. Fast 32.000 Euro sind so inzwischen eingegangen. Eine unabhängige Fachjury hat nun in zwei Förderrunden über die Verteilung der Mittel entschieden.

Neben Musikern und freiberuflichen, soloselbständigen Dienstleistern konnten auch eine ganze Reihe von Live-Clubs in ganz Rheinland-Pfalz profitieren.

Ins Leben gerufen wurde die Spendenaktion von pop rlp, dem Kompetenzzentrum für Popularmusik in Rheinland-Pfalz, das von der LAG ROCK & POP RLP e.V. getragen wird. Unterstützung fand die Fördereinrichtung durch prominente Supporter wie Udo Dahmen (Deutscher Musikrat), Innenminister Roger Lewentz, den Landtagsabgeordeten Giorgina Kazungu-Haß und Pia Schellhammer, Staatssekretär und Musiker Andy Becht sowie den international und national erfolgreichen Künstlerinnen und Künstlern Nicholas Müller, Mine und dem inzwischen in den USA lebende Grammy-Gewinner ZEDD.

„Am Anfang der Corona-Krise haben wir eine Umfrage in der Szene gestartet und eine häufig genannte und gewünschte Maßnahme war die unkomplizierte und unbürokratische Hilfe.“, so Markus Graf, Geschäftsführer von pop rlp. „Daher haben wir uns entschieden eine Spendenaktion zu starten. Um aber nicht lediglich stumpf Geld einzuwerben, hat unser Team ein Online-Streaming Konzept erarbeitet und umgesetzt, welches als zusätzlichen Mehrwert die Künstlerinnen und Künstler sichtbar und hörbar gemacht hat“. Knapp 20.000 Besucher verzeichnet der Video-Channel von pop rlp im Rahmen der bislang 22 Live-Streams. Diese wurden und werden übrigens größtenteils im Café Hahn aufgezeichnet und die technische Betreuung hat die Koblenzer Firma Zeusaudio GmbH übernommen.

„Ganz ausdrücklich möchte ich mich bei Berti Hahn und seinem Team sowie bei Christian Klotz und seinem Team von Zeusaudio bedanken. Beide haben unsere Idee sofort unterstützt und tun dies bis heute, obwohl sie corona-bedingt selbst in Schwierigkeiten sind.“, betont Graf. Gefördert wurde die technische Umsetzung Live-Streaming-Aktion auch vom Kultursommer Rheinland-Pfalz.

„Abschließend möchte ich mich bei bisher 384 Einzelspendern bedanken, die unsere Aktion zu einem Erfolg haben werden lassen. Neben vielen kleinen Spendenbeträgen, die uns sehr gefreut haben, ist vor allem auch die Unterstützung durch die Lotto Rheinland-Pfalz – Stiftung hervorzuheben, die uns und damit der Szene mit einem großzügigen Geldbetrag unter die Arme gegriffen hat.“, so Markus Graf weiter.

Das Team von pop rlp beabsichtigt die Spendenaktion vorerst weiter zu führen, wird aber die Frequenz der Live-Streams reduzieren.

Alle Infos zur Spendenaktion: www.rettetdiepopkultur.de
Alle Live-Streams von pop rlp: www.youtu.be/poprlp
Alles zu pop rlp: www.pop-rlp.de

Quelle: https://pop-rlp.de