28. August 2020

SHMF beendet "Sommer der Möglichkeiten" und sammelt 750.000 EUR für Musikschaffende

Am Sonntag, 30. August, endet der »Sommer der Möglichkeiten« des Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) mit Beethovens 5. Sinfonie, gespielt vom Balthasar-Neumann-Ensemble unter der Leitung von Thomas Hengelbrock, in den Holstenhallen Neumünster. Restkarten sind noch verfügbar.

Künstlerpersönlichkeiten wie Janine Jansen, Sabine Meyer, Mischa Maisky, Avi Avital und Christoph Eschenbach waren im »Sommer der Möglichkeiten« vertreten. Orchester wie Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, das Balthasar-Neumann-Ensemble, das Mahler Chamber Orchestra und das NDR Elbphilharmonie-Orchester standen in Live-Konzerten und für Mitschnitte auf den Bühnen Schleswig-Holsteins.

Seit der coronabedingten Absage des ursprünglich geplanten Festivals war binnen weniger Wochen ein neues Programm mit über 100 Aktionen entstanden. Darunter waren zahlreiche neue Konzertformate wie die LKW-Konzerte mit Martin Grubinger oder der Musikfest-Trecker oder die Glücksmomente mit Konzerten in Wohnzimmern. Hinzu kamen viele Open-Air-Konzerte in ganz Schleswig-Holstein. Programme, die ohne Live-Publikum umgesetzt wurden, wurden als Podcasts, Live-Streams und Aufzeichnungen erlebbar gemacht.

Festivalintendant Dr. Christian Kuhnt: »So ein Festival hatten wir noch nie! Selten wurde uns mehr Flexibilität und Kreativität abverlangt. Aber auch selten habe ich so glückliche und dankbare Menschen – Publikum wie Künstler – erlebt. Ich bin unglaublich dankbar und blicke der Saison 2021 optimistisch entgegen.«

Welchen hohen Stellenwert Kultur hat, erklärte auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der am 8. August ein SHMF-Konzert besuchte: »Kultur ist nicht ›Nice to Have‹ – Kultur ist ein Lebensmittel. Kultur gedeiht und überlebt nicht nur in den digitalen Nischen. Wir sind froh, dass es sie gab während der Zeit, in der Konzerthäuser, Kinos und Theater geschlossen waren. Aber Kultur braucht vor allem öffentliche Räume, wo Kunst gezeigt und Musik gehört werden kann, wo Kunst und Kultur erlebt werden können.«

Spendenfonds »Das SHMF hilft«

Mit rund 750.000 Euro trug der Spendenfonds »Das SHMF hilft« maßgeblich dazu bei, insgesamt 401 größtenteils freischaffenden Musikern im »Sommer der Möglichkeiten« nicht nur eine finanzielle Unterstützung, sondern eine Perspektive durch Auftrittsmöglichkeiten zu bieten. Die Summe setzt sich aus Rückerstattungsverzichten bereits gekaufter Konzerttickets und weiteren Spenden zusammen.

Weitere Zahlen

Insgesamt 74 Live-Konzerte mit rund 21.000 Besuchern wurden im »Sommer der Möglichkeiten« realisiert, darunter Konzerte mit Ticketverkauf, aber auch zahlreiche kostenlose Formate wie die 19 Kurzkonzerte des Musikfest-Treckers. Die Auslastung lag bei 96%. Es erklang Musik an 63 Spielstätten in ganz Schleswig-Holstein und in Hamburg, 42 davon hat das SHMF in diesem Jahr neu entdeckt, viele davon unter freiem Himmel.

Neben der Realisierung der Live-Formate hinaus entstanden insgesamt 26 Filme, die verschiedene Projekte und ihre Entstehung dokumentieren. NDR Kultur überträgt 13 Konzerte, hinzu kommt eine gemeinsam mit NDR Info produzierte Folge der Kindersendung »Mikado«. Drei Podcasts mit insgesamt 12 Folgen runden das Online-Angebot des »Sommers der Möglichkeiten« ab. In den kommenden Wochen werden alle Beiträge in einer SHMF-Mediathek gesammelt zur Verfügung gestellt.

Der Gesamtetat für den »Sommer der Möglichkeiten« liegt bei 4,8 Millionen Euro.

Porträtkünstler Xavier de Maistre

Der französische Harfenist Xavier de Maistre war gemeinsam mit anderen Porträtkünstlern der vergangenen Jahre beim Eröffnungsfest, übertragen auf 3sat, zu erleben, stand gemeinsam mit dem Mahler Chamber Orchestra für einen Livestream bei ARTE Concert auf der Bühne, verschaffte zwei Fans einen großen Glücksmoment mit einem privaten Kurzkonzert im Wohnzimmer und gab vier Pop-Up Konzerte, von denen zwei für NDR Kultur aufgezeichnet wurden, in Kirchen in Schleswig-Holstein. »Egal ob es nun bei den ›Hausbesuchen‹ war oder bei den Konzerten mit einem kleinen Publikum: Immer, wenn Menschen live vor Ort waren, hat man gesehen, wie dankbar und wie glücklich sie sind, wenn wieder für sie musiziert wird,« resümiert der Porträtkünstler seinen Sommer beim SHMF.

Das SHMF wird sich mit drei Konzerten Xavier de Maistres am Samstag, 29. August 2020, in der Elbphilharmonie bei allen Förderern bedanken, die den Festivalsommer unterstützt haben.

Komponisten-Retrospektive zu Carl Nielsen

Auf Gut Pronstorf kamen acht Ensembles zu einer »Carl Nielsen-WG« zusammen und widmeten sich somit der diesjährigen Komponisten-Retrospektive des SHMF. Mit dabei waren unter anderem das Helene Blum & Harald Haugaard Ensemble, Concerto Copenhagen, Musica Ficta und das Nordic String Quartet. An zwei Tagen produzierte NDR Kultur hier sieben Konzertsendungen. Einige Sendungen wurden bereits ausgestrahlt, bis zum 19. November 2020 gibt es aber noch sechs Sendetermine. Die Termine werden unter www.shmf.de bekannt gegeben.
In acht Podcast-Folgen unter dem Titel »Nielsen, der Unberechenbare« erläutern die Musikwissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Sandberger und Prof. Dr. Tomi Mäkelä kurzweilig und unterhaltsam Leben und Werk des Komponisten. Abgerundet wird die Komponisten-Retrospektive durch einen Podcast mit Schauspielerin Maria Hartmann, die aus der Autobiografie des Komponisten »Kindheit auf Fünen« liest und Pianistin Ulrike Payer, die den Text mit Klaviermusik von Carl Nielsen umrahmt. Alle Podcasts sind zu hören auf www.shmf.de.

Neue Spielorte

Ein Großteil der kurzfristig organisierten Open-Air-Konzerte fand in neu entdeckten Spielstätten statt: Mit den »Stippvisiten« ging es auf attraktive Plätze in Schenefeld bei Hamburg, Niebüll, Kappeln, Kellinghusen und Plön, sowie auf Freiflächen in Burg auf Fehmarn und vor das Gut Wulfshagen. Martin Grubingers Konzert-Trucks machten Halt vor Schloss Gottorf in Schleswig, auf dem Aldra-Gelände in Meldorf, dem Parkplatz der Freilichtbühne in Eutin, vor Gut Altenhof, auf dem Flensburger Ehrenhain, dem MFG-5 Gelände in Kiel, dem Open-Air-Gelände der Kulturwerft Gollan und der Waldbühne in Norderstedt.

Neue Konzertformate

Der Musikfest-Trecker brachte an fünf Samstagen die locker-beschwingte Stimmung der Musikfeste auf dem Lande nach ganz Schleswig-Holstein. 19 Mal machte er Halt auf öffentlichen Plätzen und vor sozialen Einrichtungen. Mit an Bord waren Musiker wie das Helene Blum & Harald Haugaard Ensemble, das Duo Aliada, Sandro Roy mit Band oder die Couchies.

Martin Grubinger verwandelte mit »Drums on Wheels« die Ladeflächen von zwei LKW in eine mobile Bühne und gab insgesamt 17 Konzerte in ganz Schleswig-Holstein, darunter auch drei Konzerte in sozialen Einrichtungen.

Talentförderung

Der von der Sparkassen-Finanzgruppe gestiftete und mit 10.000 Euro dotierte Leonard Bernstein Award ging in diesem Jahr an den griechischen Flötisten Stathis Karapanos. Er wird mit einem filmischen Porträt und Konzert gemeinsam mit seinem Mentor Christoph Eschenbach gewürdigt.

Der mit 20.000 Euro dotierte Hindemith-Preis für junge zeitgenössische Komponisten wird am 16. November in der ACO Thormannhalle in Rendsburg-Büdelsdorf an den Regensburger SJ Hanke verliehen. Es erklingen Werke des Preisträgers sowie ein Auftragswerk für das SHMF, komponiert von der Preisträgerin 2019, Aigerim Seilova.

Im Rahmen des von der Sparkassen-Stiftung geförderten Projekts »Meisterschüler – Meister« gaben der Cellist Mischa Maisky und seine Tochter, die Pianistin Lily Maisky, ihr kammermusikalisches Können an drei Nachwuchsstreicher weiter. Gemeinsam interpretierten sie Quintette von Schumann und Schostakowitsch. Das Ergebnis ist eine filmische Dokumentation der Probenarbeit und des Konzerts auf www.shmf.de

Auch wenn die Masterclasses nicht wie gewohnt mit internationalen Teilnehmenden und Dozenten in Lübeck stattfinden konnten, geben Washington Barella (Oboe) und The King’s Singers in YouTube-Tutorials Tipps zum Musizieren.

Das Schleswig-Holstein Festival Orchestra traf sich in reduzierter Besetzung auch in diesem Jahr im Nordkolleg Rendsburg zum gemeinsamen Proben. Das traditionelle Tea-Time-Konzert wurde per Livestream auf YouTube übertragen. Ausgewählte Ausschnitte daraus werden im Anschluss an das Festival in der SHMF-Mediathek verfügbar gemacht.

Der Festivalchor kam bereits im Juni unter Berücksichtigung strenger Hygieneregeln zusammen, um Volkslieder und Popsongs für »Das SHMF singt!« aufzunehmen. Die Stücke wurden wöchentlich auf NDR 1 Welle Nord ausgestrahlt und sind auf der Website des SHMF zum Anhören und Mitsingen verfügbar.

Das Lübeck-Musikfest mit Daniel Hope

Daniel Hope war mit dem Lübeck-Musikfest zu Gast in seiner Studienstadt und stand gemeinsam mit internationalen Stars wie Sabine Meyer und Xavier de Maistre, aber auch mit regionalen Künstlern wie der Band Pudeldame oder dem Esmé Quartet auf der Bühne. Es entstanden drei Folgen für seine Konzertreihe »Hope@Home – on Tour!«, die auf ARTE Concert übertragen wurden.

Moondog

Drei Konzerte der Reihe »Moondog« fanden im »Sommer der Möglichkeiten« des SHMF statt. Sie wurden im Oberhafenquartier und im Dockland in Hamburg aufgezeichnet und sind für das Publikum als Stream unter www.moondog.city verfügbar. Die SHMF-Konzertreihe »Moondog« experimentiert mit unkonventionellen Konzerterlebnissen in spannenden Räumen. Namens- und Richtungsgeber ist der blinde Künstler Louis Hardin, besser bekannt als Moondog der als »The Viking of 6th Avenue« von den 1940er bis 1970er Jahren als Straßenmusiker im New Yorker Stadtteil Manhattan lebte und wirkte.

Sponsoren

Eine breite Unterstützung aus der Wirtschaft erfährt das Schleswig-Holstein Musik Festival von Beginn an. Gerade in diesem Jahr zeigt sich das Netzwerk der Sponsoren sehr solidarisch mit dem SHMF – wir möchten uns bei allen Partnern für die vielfache Unterstützung und für das Vertrauen in uns als Plattform für Unternehmer, Kultur und Gesellschaft danken.
Die Hauptsponsoren, namentlich die Sparkassen-Finanzgruppe (bestehend aus den schleswig-holsteinischen Sparkassen, der LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG, der Provinzial Nord Brandkasse AG, der DekaBank und dem Sparkassen-Kulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes), NordwestLotto Schleswig-Holstein, die HanseWerk AG, die BMW Group sowie der Medienpartner NDR leisteten den bedeutendsten Beitrag zur finanziellen Planungssicherheit im »Sommer der Möglichkeiten« und haben profilgebende Projekte gefördert.
Unser Dank gilt darüber hinaus allen Konzertsponsoren, unseren treuen Produktpartnern sowie allen Mitgliedern der Unternehmerinitiative Wirtschaft und Musik, die uns ermutigend zur Seite gestanden haben. 
Engel & Völkers Schleswig-Holstein hat uns erstmals im Festivalsommer begleitet und die »Carl Nielsen-WG« im schönen Ambiente von Gut Pronstorf unterstützt. Die Frank-Gruppe hat mit dem Schleswig-Holstein Musik Festival das MFG5-Gelände in Kiel als Spielstätte entdeckt. Dank GeloRevoice® konnten wir auch in diesem Sommer unserem Festivalchor mit dem Projekt »Das SHMF singt!« eine Stimme geben.

Danke

Die unverzichtbaren musikpädagogischen Aktivitäten des SHMF werden von der Possehl-Stiftung, der Familie Dr. Hannelore Murmann, der Weiland Kulturstiftung Henning Hamkens, der ACO Gruppe, der Oscar und Vera Ritter-Stiftung sowie der Mathias-Tantau-Stiftung großzügig unterstützt. Ihr Engagement für das SHMF führen auch die Familie Fielmann, die NORDAKADEMIE-Stiftung und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius fort.

Der Festivalverein unterstützt mit seinen rund 7.600 Mitgliedern ebenfalls insbesondere die musikalische Nachwuchsarbeit des Festivals. Ein besonderer Dank gilt den mittlerweile knapp 300 ehrenamtlichen Beiräten, die auch in diesem Jahr unter besonderen Umständen mit enormem Engagement und eigens akquirierten Spenden für das leibliche Wohl der Künstler gesorgt haben.

Medienpartner NDR

Als Medienpartner brachte der Norddeutsche Rundfunk den »Sommer der Möglichkeiten« direkt zu den Menschen – übers Fernsehen, Radio und online. Das Eröffnungsfest wurde vom NDR Fernsehen und von NDR Kultur auf Gut Hasselburg aufgezeichnet und am 5. Juli auf 3sat gezeigt sowie im Radio auf NDR Kultur ausgestrahlt. Die mehr als zweistündige Konzertsendung ist am 12. September nochmals im NDR Fernsehen zu sehen und danach in der ARD Mediathek abrufbar. Im »Schleswig-Holstein Magazin« berichtete das NDR Fernsehen ausführlich über die Highlights und zentralen Ereignisse dieses etwas anderen Musiksommers. Auch die Sendung »Schleswig-Holstein 18:00 Uhr« im NDR Fernsehen widmete sich dem SHMF. Darüber hinaus präsentierte NDR Kultur zahlreiche Radiokonzerte, Höhepunkte waren hierbei die Auftritte des SHMF-Porträtsolisten Xavier de Maistre sowie zwei Konzertsendungen unter dem Motto »Die Carl Nielsen-WG«, die auch ohne die ursprünglich geplante Komponisten-Retrospektive einen umfassenden Einblick in Nielsens Schaffen gaben. NDR 1 Welle Nord realisierte zudem zwei Projekte: Bei »Das SHMF singt« lud das Radioprogramm alle Hörerinnen und Hörer regelmäßig zum Mitsingen ein. Im Rahmen der »Glücksmomente« ermöglichten NDR 1 Welle Nord und das SHMF Konzerte im heimischen Garten mit Künstlerinnen und Künstlern wie Sabine Meyer, Avi Avital oder Xavier de Maistre.

Das Festivalprogramm 2021 wird im Februar nächsten Jahres bekanntgegeben.

Durch unsere Kommunikation mit Ihnen kann es zu einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unseren Dateisystemen kommen. Bitte entnehmen Sie unserer Webseite die dazu zur Verfügung gestellten Informationen unter: www.shmf.de/datenschutz

Quelle: https://www.shmf.de