11. November 2020

Petition fordert unverzügliche Wiedereröffnung der Musikschulen in Sachsen

Die Musikschullehrerin Martina Bunk aus Freiberg  startete am 31.10 .2020 die o.g. Onlinepetition mit dem Ziel der Streichung der Musikschulen aus der aktuellen Coronaverordnung Sachsens vom 30.10.2020 §4 Absatz 1 Punkt 11. Die Petition erreichte am 9.11. das Quorum von 12.000 Stimmen. Die Sammlung wurde beendet und die Petition wurde beim Petitionsausschuss des Sächsischen Landtages eingereicht.

Sachsens ist das einzige Bundesland, in welchem die Musikschulen auf Grund der gültigen Coronaverordnung geschlossen sind.  Musikschulen werden fast ausschließlich von Kindern und Jugendlichen besucht und dienen dem allgemeinen Bildungsauftrag. Sie führen an die Musik heran, fördern und regen Musikalität und Kreativität an. Die Ansteckungsgefahr ist gering, da der Unterricht meist in Form von Einzelunterricht oder in Kleingruppen stattfindet und aufwändige Hygienekonzepte umgesetzt wurden. Nach Schließung der Musikschulen wird teilweise Onlineunterricht angeboten. Dieser Unterricht ist schon wegen der Tonqualität nicht mit Präsenzunterricht vergleichbar und erreicht längst nicht alle Kinder und Jugendlichen. Martina Bunk arbeitet als Diplommusikpädagogin an der Musikschule der mittelsächsischen Kultur gGmbH und initiierte die Petition um betroffenen Schülern, Eltern, Großeltern, Musikschullehrern und allen anderen Interessierten eine Plattform zur Bündelung ihres Anliegens zu schaffen. Die Petition erreicht in kurzer Zeit das Quorum von 12000 Stimmen. Somit fordert die Plattform „Opernpetition“ die Stellungnahme der zuständigen Entscheidungsträger.

Die Aktion wird vom Sächsischen Musikrat und dem Landesverband Sachsen des Verbands Deutscher Musikschulen begrüßt und unterstützt. Zu Unterzeichnern gehören u.a. Professoren verschiedener Musikhochschulen Deutschlands wie Prof. Peter Damm, Prof. Winfried Apel, Prof. Christiane Spannhof, sowie Mitglieder der Dresdner Staatskapelle wie die Solotrompeter Helmut Fuchs und Tobias Willner, weiterhin Mitglieder der Dresdner Philharmonie und des Dresdner Staatsschauspiels.

Zur Petition

Quelle: https://www.saechsischer-musikrat.de