28. Oktober 2020

Mozartfest Augsburg verschiebt letzte Konzerte ins nächste Jahr

Bewegende Musikerlebnisse, begeistertes Publikum, überaus positive, teilweise hymnische Kritiken, Künstlerinnen und Künstler von Weltniveau, die sich in der Mozartstadt Augsburg wie zuhause fühlen: All das ist das Mozartfest 2020. Nach der pandemiebedingten Absage des ursprünglich für Mai geplanten Festivals gelang dem Organisations-Team die Verlegung in den Oktober. Ein detailliertes Konzept sorgte seit Beginn des Musikfestivals am 9. Oktober an allen Spielorten erfolgreich für die Umsetzung der geltenden Hygienevorgaben und für den Schutz von Künstler*innen, Gästen und Team. Das Happy End findet nun allerdings erst im nächsten Jahr statt.

Angesichts der neuen Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung hat sich das Mozartbüro im Kulturamt der Stadt Augsburg dazu entschieden, die beiden letzten Konzerte des Mozartfestes Augsburg am 30. und 31. Oktober auf das Jahr 2021 zu verschieben. Seit letzter Woche gilt für Kulturveranstaltungen in Gebieten mit sehr hohen Infektionszahlen (so auch in Augsburg) eine maximal zulässige Anzahl von 50 Personen. Eine Umsetzung dieser neuen Regelung, etwa durch mehrere Aufführungen nacheinander, ist für die seit Wochen ausverkauften Konzerte jedoch weder künstlerisch sinnvoll noch organisatorisch machbar. Die Entscheidung wurde in enger Abstimmung mit der Akademie für Alte Musik Berlin (Akamus) getroffen. Das „Orchestra in Residence“ der Mozartstadt hätte an diesen Terminen u.a. Beethovens 5. und 6. Symphonien gespielt. Neue Termine stehen bereits fest, dann sogar erweitert um Beethovens 3. Symphonie – und zwar am 9., 10. und 11. Juli 2021.

„Wir möchten Musik auf allerhöchstem Niveau in einem dem Ereignis angemessenen Rahmen zur Aufführung bringen und es dadurch zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten machen. Dieser Rahmen ist aktuell nicht mehr gegeben“, so Festivalleiter Simon Pickel. „Trotzdem sind wir in erster Linie sehr dankbar, dass wir in Augsburg vom 9. bis 18. Oktober 2020 ein erstklassiges Mozartfest mit vielen besonderen Live-Erlebnissen realisieren konnten. Konzerte wie das Mozart Requiem mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und der Akademie für Alte Musik Berlin oder Lars Vogt und Beethovens Hammerklaviersonate waren absolute Highlights. Die überwältigende positive Resonanz nehmen wir mit in die laufenden Vorbereitungen für das Mozartfest 2021, auf das wir uns sehr freuen.“

Das Mozartbüro bedankt sich bei allen beteiligten Künstler*innen, bei den Partner*innen und Sponsoren, bei allen Verantwortlichen der Veranstaltungsorte und nicht zuletzt beim Publikum für ein sehr emotionales Festival 2020.

Die Eröffnung des Mozartfest Augsburg 2021 ist am 1. Mai geplant. Das detaillierte Programm sowie der Vorverkaufsstart werden voraussichtlich Ende Januar bekanntgegeben.

Karten für die abgesagten Konzerte am 30. und 31. Oktober 2020 gelten nicht für die Aufführungen im kommenden Jahr. Die Tickets können bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle (bei online gekauften Karten direkt über unseren Ticketdienstleister Reservix) zurückgegeben werden.

Infos zum Mozartfest www.mozartstadt.de/mozartfest

Quelle: https://www.mozartstadt.de