28. Mai 2021

Landesmusikrat fordert Öffnung der Kulturräume

Der Landesmusikrat Bremen sieht angesichts der positiven Entwicklung der Inzidenzwerte im Land Bremen mit großer Besorgnis auf die fortgesetzte Schließung der Bremischen Kulturräume. In einem dringenden Appell an den Senat fordert er, Indoor-Musikveranstaltungen unter geeigneten Sicherheitsvorkehrungen wieder zu ermöglichen.

Openair-Veranstaltungen und Digitalisierungen könnten für viele Musikveranstaltungen und -formate keine echte Alternative sein.

Öffnung verantwortbar

Der Landesmusikrat hält es angesichts detaillierter Hygienekonzepte, der Möglichkeit des flächendeckenden Einsatzes von Schnelltests und des sich stetig steigernden Anteils von Geimpften und Genesenen an der Gesamtbevölkerung für verantwortbar, erste Schritte der Öffnung zu ermöglichen. Dabei solle nicht eine absolute, willkürlich gesetzte Zahl, sondern das Sicherheitspotenzial des jeweiligen Veranstaltungsortes die Menge von möglichen Besucher*innen definieren.  

Andere Bundesländer im norddeutschen Raum mit ähnlichen Inzidenzen, etwa Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern haben bereits konkretere Maßnahmen zur Wiedereröffnung ihrer Kulturstätten ergriffen.

Aus diesem Grund fordert der Landesmusikrat: „Geben Sie der Bremischen Musiklandschaft den Auftakt für einen Neustart!"

Quelle: https://landesmusikrat-bremen.de/