11. März 2020

Konzertabsagen infolge der Pandemie – Hessischer Rundfunk bietet Livestream statt Publikumskonzert

Der Hessische Rundfunk verfolgt die Ausbreitung des Coronavirus aufmerksam und steht in engem Austausch mit den zuständigen Behörden. Aufgrund der Empfehlungen und der neuen Lagebewertung durch das Hessische Sozialministerium sagt der Hessische Rundfunk die beiden hr-Sinfoniekonzerte am Donnerstag, 12., und Freitag, 13. März, in der Alten Oper Frankfurt ab. Das betrifft auch die beiden Spotlight-Mini-Konzerte am Donnerstag, 12., und Freitag, 13. März, im Vorhinein der beiden hr-Sinfoniekonzerte. Ebenso fällt der bereits zuvor auf die Matinee reduzierte hr2-Kulturlunch am Sonntag, 15. März, im hr-Sendesaal aus.

Mit dieser Maßnahme leistet der Hessische Rundfunk als verantwortlicher Veranstalter seinen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Krise.

Die Karten für die ausgefallenen Veranstaltungen verlieren ihre Gültigkeit. Sie werden dort erstattet, wo sie gekauft wurden.

Um trotzdem ein musikalisches Angebot an das Publikum zuhause machen zu können, spielt das hr-Sinfonieorchester ohne Publikum ein gegebenenfalls leicht verändertes Programm. Es wird live gestreamt und ist am Donnerstag, 12. März, von 20 Uhr an auf YouTube und unter www.hr-sinfonieorchester.de zu sehen.

Verlegung der Konzerte "Echoes of Ellington"

Das hr-Bigband-Konzertprojekt "Echoes of Ellington" mit zwei Konzerten am Donnerstag, 19., und Freitag, 20. März, wird verschoben. Die neuen Termine sind am Donnerstag, 10. September (Teil 1 - mit den Arrangements von Alexander von Schlippenbach, Aki Takase und Jim McNeely) sowie am Samstag, 12. September (Teil 2 - mit dem Arrangements von Miho Hazama und John Beasley). Die bereits erworbenen Tickets für die beiden hr-Bigband-Konzerte behalten für den jeweils neuen Termin ihre Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden. Wer am neuen Termin verhindert ist, kann die Karten an den entsprechenden Vorverkaufsstellen bis einschließlich Montag, 30.04.2020, zurückgeben.

Quelle: https://www.hr.de