11. März 2021

„Jugend musiziert“ Sachsen startet erstmalig als Online-Wettbewerb

Der Wettbewerb für musikbegeisterte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene findet an insgesamt drei aufeinanderfolgenden Wochenenden erstmalig digital statt. Dazu haben die 726 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Wettbewerbsprogramm in knapp 600 Wertungen als Video hochgeladen, das von den Jurymitgliedern in digitalen Konferenzen bewertet wird.

Wir haben lange überlegt, wie wir der besonderen Situation des Wettbewerbs, den verschiedenen Unterrichtsbedingungen und technischen Voraussetzungen sowie den geltenden Corona-Regeln gerecht werden können. Daher veranstalten wir erstmalig Regional-und Landeswettbewerb gemeinsam und haben das Bewertungssystem entsprechend angepasst.

„Nach dem Ausfall von „Jugend musiziert“ im vergangenen Jahr ist es den Kindern und Jugendlichen endlich möglich, nach monatelangem üben im stillen Kämmerlein, ihr Können zu präsentieren, sich zu zeigen, sich an Fortschritten zu erfreuen,“ sagt Torsten Tannenberg, Geschäftsführer des Sächsischen Musikrats und Organisator des Wettbewerbs in Sachsen.

Diese Motivation schlägt sich in fast gleichbleibend hohen Teilnehmerzahlen nieder.
Die Ensemblewertungen: Besondere Ensembles, Schlagzeug, Jazz werden verschoben.

„Jugend musiziert“ ist das renommierteste Musikförderprojekt Deutschlands und hat weltweit Vorbildfunktion. China hat das Modell 2016 übernommen.

In den 58 Jahren seines Bestehens haben knapp eine Million junge Talente ihr Können unter Beweis gestellt. Berühmte Musikerpersönlichkeiten wie Anne-Sophie Mutter sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Der Bundeswettbewerb ist für Pfingsten in Bremen und Bremerhaven geplant.

Quelle: https://www.saechsischer-musikrat.de