05. November 2021

Freiburger Kongress "Gemeinsam neu starten" widmet sich Perspektiven für Musikvereine nach der Pandemie

Musikvereine sind durch die Pandemie stark betroffen: Proben, Konzerte und das regelmäßige soziale Miteinander müssen ausfallen, oder verlagern sich auf den digitalen Bereich, das Üben zuhause oder in Kleingruppen im Freien. Mit der Austauschtagung „Gemeinsam neu starten“ (11. bis 14. November 2021, digital) möchte das Forschungsprojekt "Musikvereine als Orte kultureller Bildung" der Hochschule für Musik Freiburg die Fragen aufgreifen, wie es während und nach der Coronapandemie für Musikvereine weitergehen kann. Mit Vertreter*innen der Musikvereinsszene und anderer Institutionen musikalischer Bildung sollen dazu Ideen und Zukunftsvisionen diskutiert werden, außerdem wollen wir ein Bewusstsein dafür entwickeln, wo die Zielsetzungen von Musikvereinen liegen, welche Alleinstellungsmerkmale Musikvereine auszeichnen und wo es Gemeinsamkeiten und Parallelen zur Arbeit von Musikschulen, Schulen und Musikhochschulen gibt und wie dadurch Kooperation z. B. zum Ziel der Nachwuchsförderung befördert werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.mh-freiburg.de/forschung/forschungsprojekte/mokub

Quelle: https://www.mh-freiburg.de