31. März 2020

DOV hilft freischaffenden Mitgliedern

Die DOV hat am Montag, dem 30. März 2020 an jedes freischaffende DOV-Mitglied, das einen entsprechenden Antrag gestellt und seine akute Bedürftigkeit glaubhaft gemacht hat, eine einmalige gewerkschaftliche Notstandsunterstützung in Höhe von 500 Euro überwiesen. Rund 150 Anträge Betroffener wurden von der DOV bisher bearbeitet. Über 100.000 Euro sind in den vergangenen Wochen durch Solidarzahlungen von fest angestellten DOV-Mitgliedern und Pensionären für diese Notstandsunterstützung zusammengekommen.

#MusikerNothilfe: Spendensammlung läuft weiter auf Hochtouren

Die davon getrennte bundesweite Spendenaktion der Deutschen Orchester-Stiftung #MusikerNothilfe zugunsten aller freischaffenden Musikerinnen und Musiker in Deutschland, unabhängig von einer DOV-Mitgliedschaft, läuft unverändert weiter. Die Schirmherrschaft haben Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) und dem Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker Kirill Petrenko übernommen. Bis zum Abend des 29. März 2020 sind auf dem Spendenkonto über 640.000 Euro zusammengekommen. Spendenziel sind eine Million Euro. Erste Auszahlungen sollen in der Woche vor Ostern an besonders bedürftige freischaffende Musiker*innen erfolgen.

Weitere Spenden sind herzlich erbeten und notwendig: Da inzwischen weit über 3.000 Anträge bei der Stiftung eingegangen sind, wurde die Antragsfunktion auf der Website vorerst eingestellt.

Spendenkonto
Deutsche Orchester-Stiftung
Kennwort: Nothilfefonds
IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 05
BIC: COBADEFFXXX

Weitere Informationen zum Nothilfefonds finden Sie auch auf der Website der Deutschen Orchester-Stiftung.

Quelle: https://www.dov.org