04. August 2021

Berlin stockt Fördermittel für Kulturveranstaltungen im Freien auf

DRAUSSENSTADT gewinnt an Fahrt: In Anbetracht der überwältigenden Anzahl eingegangener Anträge für den Call for Action und dem immensen Bedarf an Kultur im Freien, besonders in diesem Sommer, konnte die Senatsverwaltung für Kultur und Europa nun zusätzliche Mittel sicherstellen.

Senator Dr. Klaus Lederer: „Ich freue mich sehr, dass es uns möglich ist, den Call for Action mit 850.000 Euro aufzustocken und damit die Anzahl der geförderten Projekte fast zu verdoppeln!"

Insgesamt werden so mit dem DRAUSSENSTADT – Call for Action 118 Projekte mit insgesamt 1.850.000 Euro gefördert, um für die Bevölkerung kostenlos zugängliche Kulturveranstaltungen im Berliner Stadtraum zu ermöglichen.

Der Call for Action ist Teil der Initiative DRAUSSENSTADT und wurde nach einer durch die Pandemie bedingten Absage im Oktober letzten Jahres nun erneut aufgelegt. Über den Call for Action werden Kulturveranstaltungen im Berliner Stadtraum gefördert, die bis Jahresende 2021 draußen stattfinden und für das Publikum kostenfrei sind.

Die Ausschreibung lief vom 7. - 18. Juni 2021. Es gingen 545 gültige Anträge mit einem Antragsvolumen von insgesamt ca. 8,6 Mio. € ein. Ende Juli konnte bereits die Förderung für 66 Projekte, die von der Jury vorgeschlagen wurden, bekannt geben werden.

Die unabhängige Jury besteht aus: Constantin F. Stimmer, Gesine Kühne, Dorothee Wenner, Erec Schumacher, Grace Kelly, Hannes Raphael, Ina Hildebrandt, Kerstin Wiehe, Natalia Irina Roman, Shahrzad Rahmani und Viktoria Morasch.

Eine Übersicht über die geförderten Projekte, von Performances, Installationen und Konzerten bis zu Festivals, Lesungen und Theatervorstellungen finden Sie hier: https://www.draussenstadt-call-for-action.berlin/de/jury-entscheid/

Weitere Informationen zur Initiative DRAUSSENSTADT sowie einen umfassenden Veranstaltungskalender mit Berliner Open-Air-Events gibt es auf draussenstadt.berlin – der Plattform für Berliner Stadtkultur im Freien.

Betreut wird der Call for Action durch die Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung. Die berlinweite Initiative DRAUSSENSTADT wird von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa verantwortet.

Quelle: https://www.berlin.de