03. Mai 2021

Bayreuther Festspiele und Liveclub Zauberberg Passau planen Durchführung ihrer Veranstaltungen im Sommer

Als „helle Leuchtstreifen am Horizont“ hat Kunstminister Bernd Sibler heute die beiden Botschaften bezeichnet, die am Samstag und Sonntag aus Bayreuth und Passau gesendet wurden. Er sprach von einem „Wochenende der positiven Signale für Musikliebhaber“. In Bayreuth hatte sich der Verwaltungsrat der Bayreuther Festspiele entschieden, dass die Festspiele unter Beachtung der notwendigen Hygienekonzepte sowie gesetzlicher und behördlicher Regelungen stattfinden sollen. Bereits Ende des vergangenen Jahres hatte sich Kunstminister Sibler für eine Durchführung stark gemacht und sich im März zuversichtlich gezeigt, dass das Festspielhaus unter besonderen Schutzmaßnahmen heuer wieder Wagner-Fans werde empfangen können. In Passau stellte der Liveclub Zauberberg Passau eine Open Air-Veranstaltungsreihe quer durch Niederbayern vor, die mithilfe einer mobilen Bühne durchgeführt werden kann. Auch hier machen sich die Veranstalter umfangreiche Gedanken über ein Hygiene- und Schutzkonzept.

Sibler betonte gestern vor Ort: „Solche Initiativen begeistern, machen Mut und wecken Vorfreude. Ich danke allen herzlich, die sich von der schwierigen und unsicheren Planungslage nicht davon abhalten lassen, mit kreativen und zugleich verantwortungsvollen Ideen und Konzepten Musik unter die Menschen zu bringen. Mir ist bewusst, dass wir nach wie vor allen viel Geduld und Flexibilität abverlangen müssen. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr gemeinsam einen großartigen Kultursommer erleben werden.“ Die nächsten Schritte für mehr Planungssicherheit werden vor dem Hintergrund des zunehmenden Impferfolgs in Bayern und der Sommerbedingungen zeitnah kommen können, versprach Sibler.

Quelle: https://www.stmwk.bayern.de