20. Mai 2021

10. Symposium der Kulturfördervereine diskutiert Perspektiven der Kulturförderung und Unterstützungsbedarf

Welche neuen Aufgaben hat Kultur in unserer pandemieerschöpften Gesellschaft? Wie können Kulturfördervereine – auch angesichts drohender Einsparungen im Kulturbereich – für den Erhalt und die Weiterentwicklung unseres Kulturlebens eintreten? Wie können Politik und Verwaltung sie unterstützen? Diese Fragen diskutieren die rund 250 Teilnehmenden beim 10. Symposium der Kulturfördervereinen am 28.05.2021. Ausgehend von Impulsvorträgen und zahlreichen Praxisbeispielen sollen Lösungsvorschläge für die Arbeit der Vereine entwickelt werden, Bedarfe gebündelt und Handlungsempfehlungen für Politik und Verwaltung skizziert werden.

Unter der Überschrift „Neue Herausforderungen: Kultur braucht uns MEHR DENN JE“ haben die Bundeszentrale für politische Bildung und der DAKU Dachverband der Kulturfördervereine zu der digitalen Veranstaltung eingeladen.

Rund 17.000 Kulturfördervereine gibt es in Deutschland, fast alle sind rein ehrenamtlich organisiert. Mit Ihrem Engagement und ihren finanziellen Ressourcen ermöglichen sie ein vielfältiges Kulturleben. Dass es durch Covid-19 nicht vollständig zum Erliegen kam, ist auch dem Engagement der Kulturfördervereine für unsere Theater, Museen und Bibliotheken sowie zahlreiche weitere Kultureinrichtungen zu verdanken.

10. Symposium der Kulturfördervereine

„Neue Herausforderungen: Kultur braucht uns MEHR DENN JE.
Was Fördervereine für die Kultur leisten und wo sie Unterstützung benötigen“

am Freitag, den 28. Mai 2021, Eröffnung 11.00–12.00 Uhr
Die Eröffnung wird live gestreamt bei Alex Berlin.

Ablauf der Eröffnung

11.00–11.05
Begrüßung: Prof. Dr. Frank Druffner, Vorsitzender DAKU und Thomas Krüger, Präsident bpb

11.05–11.15
Grußwort: Prof. Monika Grütters MdB, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

11.15–11.30
Ehrung des Preisträgers „Junge Kulturförderung 2020“

11.30–12.00
Impulsreferate von Dr. Carsten Brosda, Kultursenator in Hamburg und Präsident Deutscher Bühnenverein,
und Heinz Rungelrath, Vorsitzender Krefelder Kulturrrat

Das gesamte Programm des Symposiums finden Sie hier.

Quelle: https://kulturfoerdervereine.eu