Zurück Weiter

01. Juli 2019

Künstlerischer Leiter der NoonSongs Stefan Schuck erhält Bundesverdienstkreuz

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa hat am 1. Juli 2019 dem in Berlin lebenden Professor Stefan Schuck in feierlichem Rahmen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland in Anerkennung seiner kulturellen Verdienste ausgehändigt, das ihm von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen worden war.

Stefan Schuck ist Professor für Chor- und Orchesterleitung und seit 1992 Dirigent des Hugo-Distler-Chors Berlin. Er erhielt die Auszeichnung für den seit 2008 stattfindenden NoonSong. Dabei handelt es sich um ein Konzert und einen Gottesdienst gleichermaßen: acht Sängerinnen und Sänger des Profi-Vokalensembles sirventes berlin singen geistliche Chorwerke von der Renaissance bis zur Gegenwart in einer auf jahrhundealten Traditionen basierenden liturgischen Form.

Professor Schuck hatte die Idee und ist für die Durchführung dieser Veranstaltung verantwortlich. Der 500. NoonSong findet im Februar 2020 statt. Darüber hinaus ist er Mitbegründer des 2009 gegründeten Projektes KinderStimmen der Lernwerkstatt Berlin. Dabei geht es um eine stimmpädagogische Arbeit mit Vorschulkindern im Wedding und in Kreuzberg. Das Projekt KinderStimmen ist in dieser Form einzigartig in der Berliner KiTa-Landschaft.

Herr Professor Schuck hat sich um das Wohl der Stadt verdient gemacht.

Quelle: http://www.berlin.de