Zurück Weiter

31. Juli 2019

Hermann-Schroeder-Gesellschaft schreibt 9. Internationalen Orgelwettbewerb 2020 aus

Am 15.-19. September 2020 findet der 9. Internationale Orgelwettbewerb um den Hermann-Schroeder-Preis statt, der für junge Organisten/innen bis zum 35. Lebensjahr (Stichtag: 31.12.2019) ausgeschrieben wird. Der Wettbewerb ist dem Werk des Komponisten Hermann Schroeder (1904-1984) gewidmet. Veranstalter sind das „Mosel Musikfestival“ und die Hermann-Schroeder-Gesellschaft e.V.

Der Wettbewerb besteht aus 2 Durchgängen in der Abtei Himmerod/Eifel und einem öffentlichen Finalkonzert in Trier, in dem die drei besten Teilnehmer um die Platzierung spielen. Das Finalkonzert findet am 19. September 2020 um 19.00 Uhr an der Eule-Orgel in der Konstantin-Basilika Trier statt und wird vom SWR mitgeschnitten. Die Preisgelder betragen 4.000 Euro (1. Preis), 2.000 Euro (2. Preis), 1.000 Euro (3. Preis). Außerdem werden bis zu zwei Förderpreise   und ein Sonderpreis für die beste Interpretation eines Schroeder-Orgelwerkes im 2. Durchgang vergeben (je 250 Euro).

Programm: Werke von J.S. Bach, C. Franck und H. Schroeder sowie frei wählbare Stücke aus dem 17. Jahrhundert, der deutschen Orgelromantik und dem 20. Jahrhunderts.

Jury: Prof. Johannes Geffert (Köln, Vorsitz), Basilikaorganist Martin Bambauer (Trier), Prof. Andreas Rothkopf (Saarbrücken), Prof. Pascale Rouet (Charleville-Mézières/Frankreich)

Anmeldeschluss: 15.06.2020

Informationen und Ausschreibung unter www.moselmusikfestival.de und www.hermann-schroeder.de/orgelwettbewerb

Quelle: www.hermann-schroeder.de