Zurück Weiter

29. März 2018

Silbermann-Tage begehen 40-jähriges Jubiläum mit einem Festwochenende

Meisterhafte Instrumente, hochklassige Konzerte und immer wieder neue Ideen ­– seit 1978 prägen die Silbermann-Tage wie kein anderes Musikfestival die Region zwischen Freiberg, Dresden und dem Erzgebirge. Vom 14. bis 17. Juni 2018 feiert die Gottfried-Silbermann-Gesellschaft den Geburtstag des Orgelfestivals außer der Reihe mit vier Konzerten und einem Festgottesdienst.

„40 Jahre Silbermann-Tage: Das sind vier Jahrzehnte einer klingenden Vermittlung des vielleicht bedeutendsten Orgelbauers des Barock. Das ist eine vier Jahrzehnte währende Entwicklung eines Musikfestivals, das schon immer international sein wollte und heute in vorderster Reihe steht. Und das sind vier Jahrzehnte in zwei politischen Systemen, in unterschiedlicher Trägerschaft, und dennoch immer mit einem Ziel: Silbermann zu würdigen und einem breiten Kreis zu erschließen“, sagt Albrecht Koch, seit 2010 Präsident der Gottfried-Silbermann-Gesellschaft und Künstlerischer Leiter des Festivals. „Das Festwochenende verknüpft vielerlei Freiberger Engagement: Erstklassige Künstler, Preisträger des Silbermann-Orgelwettbewerbs, Kinder und Jugendliche, nicht zuletzt European Cities of Historical Organs (ECHO). Im Zentrum steht das opus magnum Silbermanns: Seine Große Domorgel von 1714. Das Festwochenende führt die Fäden der Vergangenheit zusammen und lässt gleichzeitig in die vielseitige Zukunft dies Musikfestivals blicken.“

Höhepunkt ist das Konzert des Windsbacher Knabenchors, eines der besten Knabenchören Deutschlands im Dom St. Marien am Samstag, 16. Juni. Am Donnerstag, 14. Juni, wird der Internationale Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb mit einer besonderen Abendmusik im Dom gewürdigt: Mit Thomas Berning, Eva Bublová und Johannes Krahl sind Preisträger aus drei Jahrzehnten zu Gast. Beim Kinder-Musik-Theater „Kasperle und die Silbermann-Orgel“ in der Jakobikirche sind am Freitag, 15. Juni, die Jüngsten eingeladen, die Königin der Instrumente zu entdecken. In Langhennersdorf spielt am selben Tag der niederländische Organist Pieter van Dijk gemeinsam mit Barockgeigerin Annegret Siedel. Karten für alle Konzerte sind bei der Gottfried-Silbermann-Gesellschaft, im Dom-Laden, in der Tourist-Information Freiberg und an allen Vorverkaufsstellen mit Reservix-Anschluss erhältlich.

Quelle: http://silbermann.org