Zurück Weiter

18. September 2017

Johannes Krahl gewinnt XIII. Internationalen Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb

Johannes Krahl hat den XIII. Internationalen Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb gewonnen. Beim Finale am 16. September 2017 im Dom zu Freiberg siegte der erst 18 Jahre alte Schüler aus Bautzen (Sachsen)  vor Josipa Leko aus Kroatien und Marco Amherd aus der Schweiz. Alle drei Preisträger sind morgen beim Abschlusskonzert der 22. Silbermann-Tage: „Friedensträume – Da pacem domine“ mit dem RIAS Kammerchor und der Capella de la Torre zu erleben – 18 Uhr im Dom St. Marien zu Freiberg. http://silbermann.org/event/abschlusskonzert-der-22-silbermann-tage/

Neben Preisgeldern von insgesamt 14.000 Euro erhalten die Preisträger die Möglichkeit, Konzerte an Silbermann-Orgeln und weiteren berühmten historischen Instrumenten in ganz Deutschland und darüber hinaus zu geben. Das macht den Internationalen Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb zu einer bedeutenden Institution der Nachwuchsförderung.

Auszeichnungen

1. Preis: 7.000 EUR – Preis der Mitteldeutschen Barockmusik
2. Preis: 4.000 EUR – gestiftet vom Verein Silberstadt Freiberg e.V.
3. Preis: 3.000 EUR – gestiftet vom Förderverein Gottfried Silbermann

Die Teilnehmer der Finalrunde

Im Finale waren fünf junge Organisten aus fünf Ländern angetreten. Die Bewertung der Jury, die weder Namen noch Startreihenfolge kannte, erfolgte anonym.

  • Christopher Keenan (USA), Jahrgang 1990, Organist an der University United Methodist Church
  • Johannes Krahl (Deutschland), Jahrgang 1999, Schüler
  • Josipa Leko (Kroatien), Jahrgang 1990, Orgellehrerin in Zagreb
  • Pavel Svoboda (Tschechien), Jahrgang 1987, Student
  • Marco Amherd (Schweiz), Jahrgang 1988, Kirchenmusiker / Dirigent in Zürich

Alle fünf Finalisten sind für den Grand Prix d’ECHO qualifiziert. Der Orgelwettbewerb der Organisation „European Cities of Historical Organs (ECHO)“ findet im April 2018 in Treviso (Italien) statt.

Beim Internationalen Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb, der alle zwei Jahre parallel zu den Silbermann-Tagen stattfindet, kommen die besten Nachwuchsorganisten aus aller Welt nach Freiberg. Nicht nur attraktive Preisgelder locken die Teilnehmer, sondern vor allem die einmalige Möglichkeit, an den historischen Silbermann-Orgeln aus dem 18. Jahrhundert ihr Können unter Beweis zu stellen. Für viele ist der Wettbewerb zudem ein Karriere-Sprungbrett.

Quelle: http://silbermann.org