Zurück Weiter

20. Juli 2017

Symposium stellt Wege kirchlicher Musikvermittlung in den Mittelpunkt

Wie kann kirchliche Musikvermittlung heute aussehen? An welchen Lernorten kann musikvermittelnd gearbeitet werden? Unter dem Titel „Spielräume: Vermittlungsdimensionen der Kirchenmusik“ findet vom 12. bis 15. September 2017 in Berlin ein Symposium der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz in Zusammenarbeit mit der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen und dem Deutschen Musikrat statt.

Hierzu Prof. Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Kirchenmusik: „Über ihren kirchlichen Verkündigungsauftrag hinaus, leistet Kirchenmusik einen wesentlichen Beitrag zum sozialen und kulturellen Leben. Gerade im Hinblick auf die heutige Zeit kultureller Verunsicherung und Entwurzelung gilt es, neue Wege der Musikvermittlung zu finden und durch vielfältige kirchenmusikalische Angebote das Interesse unterschiedlicher Zielgruppen zu wecken. Wenn es gelingt, die Bedeutung der Kirchenmusik für jeden Einzelnen zu vermitteln, wird auch ihre große gesellschaftspolitische Wirkungskraft besser sichtbar. Ich freue mich auf neue Impulse und einen spannenden Austausch im Rahmen des diesjährigen Symposiums.“

Prof. Christian Höppner wir die Veranstaltung am Dienstag, 12. September 2016 um 16:00 Uhr im Foyer der St. Bartholomäuskirche in Berlin-Friedrichshain eröffnen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kirchenmusikvermittlung.de. Hier können Sie sich auch für das Symposium anmelden.

Quelle: http://www.musikrat.de