Zurück Weiter

26. Oktober 2015

5. Internationalen Kirchenmusikkongresse in Bern

Der 5. Internationale Kirchenmusikkongress vom 21.–25. Oktober 2015 in Bern ist Geschichte. Ein reiches Konzertprogramm und Gottesdienste bildeten die Basis für eine direkte Auseinandersetzung, auch mit Ungewohntem. In Vorträgen wurden das Verhältnis von Religion, Kirche und Liturgie zur Musik diskutiert, aus musikwissenschaftlicher, historischer und systematisch-theologischer Sicht, wobei charakteristische Gewichtungen der verschiedenen Konfessionen erkennbar wurden. Der Kongressband enthält diese Hauptreferate, aber auch Beiträge zu einigen der Workshops, die zwischen Reflexion und Praxis vermittelten – von Perspektiven des zukünftigen Orgelbaus über Möglichkeiten des Zusammenwirkens von Musik und Liturgie bis zur Diskussion unterschiedlichen Repertoires.

Im Rahmen eines Forschungskolloquiums gaben Doktorandinnen und Doktoranden Einblicke in ihre Arbeitsgebiete; eine Auswahl dieser Präsentationen wird im Band ebenfalls aufgenommen.

Schliesslich wird der Schlussgottesdienst im Berner Münster dokumentiert, mit der Predigt, mit Beiträgen zur Zusammenarbeit und zum Entstehungsprozess sowie zur Neukomposition von Lukas Langlotz und mit Gedanken von Teilnehmenden.

Ergänzt wird der Band durch eine Übersicht über alle Veranstaltungen und einen Bericht zu den vorhergehenden Kongressen, an dem sich charakteristische Entwicklungen erkennen lassen.

Der Band erscheint 2017 beim Verlag Peter Lang in der Reihe «Publikationen der Schweizerischen Musikforschenden Gesellschaft», Serie II.

Wenn Sie gerne informiert werden möchten, sobald die Publikation zum 5. Internationalen Kirchenmusikkongress erhältlich ist, oder wenn Sie sie bereits vorbestellen möchten schreiben Sie uns bitte ein Mail an info@kirchenmusikkongress.ch

Quelle: http://www.kirchenmusikkongress.ch