Zurück Weiter

19. Oktober 2016

Neue Konzertorgel für die Hochschule für Musik Würzburg

Feierliche Wiedereröffnung des Großen Saals mit Klais-Orgel

Mit vier Veranstaltungen an einem Tag feiert die Hochschule für Musik Würzburg am 27. Oktober ein ganz besonderes und von allen Beteiligten langersehntes Ereignis: Die feierliche Wiedereröffnung des Großen Saals mit glanzvoller neuer Konzertorgel der Firma Klais (Bonn), die im Mittelpunkt der Studienjahrseröffnung 2016/2017 steht. Das Instrument mit seinen 4 Manualen, 75 Registern und insgesamt 3.498 Pfeifen zeichnet sich durch eine gänzlich neuartige Tonsteuerung aus, so dass nicht nur Literatur verschiedener historischer Epochen je nach Stil in originalgetreuer Klanglichkeit, sondern auch in äußerst nuancierter Klanggestaltung entsprechend der Charakteristik eines Stückes zu Gehör gebracht werden kann. Erstmals kann mittels innovativer technischer Lösungen die Ansprache einer Pfeife elektronisch verändert werden, wodurch der Ton je nach Anschlag direkt erklingt oder erst zunehmend anschwillt. Unendliche Möglichkeiten für die Klangentfaltung und Klangpracht im Raum, unterstützt durch dessen ausgezeichnete Akustik.

Nach mehrjähriger Planungsphase, 15-monatiger Vorarbeiten in der Werkstatt und etwa anderthalb Jahren für die Realisierung und den Einbau vor Ort bekommt das Würzburger Publikum somit einen Konzertsaal zurück – komfortabel hergerichtet durch eine neue Bepolsterung der Sitze und bereichert durch eine phantastische Orgel, die in Zukunft im Konzertleben der Stadt eine Rolle spielen wird.

Quelle: http://www.hfm-wuerzburg.de/