Zurück Weiter

28. März 2016

Die Preisträger des Internationaler Kurt-Boßler-Orgelwettbewerb stehen fest

Die Gewinner des von der Gesellschaft der Orgelfreunde gestifteten Kammermusikpreises des 2. Internationalen Kurt-Boßler-Orgelwettbewerbs Freiburg 2016 sind das japanisch-koreanische Duo Yuri Matsuzaki, Flöte / Jihoon Song, Orgel. Darüber hinaus wurden die beiden Musiker für ihre Interpretation des Werkes "Mixturen" mit dem Sonderpreis für die beste Interpretation einer Komposition von Kurt Boßler ausgezeichnet.

Vor einer international prominent besetzten Jury mit Wolfgang Baumgratz (Bremen), Arvid Gast (Lübeck), Bernhard Kastner (Leipzig), Erwan le Prado (Caen/Frankreich), Martin Schmeding (Leipzig) und Daniel Zaretsky (St. Petersburg), die in Solo- und Ensemblewertungen Teilnehmer aus u.a. Deutschland, Frankreich, der Schweiz, Italien, Polen, Russland, Rumänien, Japan und Südkorea zu bewerten hatten, präsentierten sich Ensembles und Solisten mit stilistisch unterschiedlichsten Werken.

Die Preisträger der Solowertung Orgel sind: 1. Preis Tom Rioult (Frankreich), 2. Preis Marco Amherd (Schweiz), 3. Preis ex aequo Sebastian Ruf (Deutschland) und Tomasz Soczek (Polen). Förderstipendien erhielten Maria Lebedeva (Russland), Orgel, und das russische Duo Polina Baulina, Flöte / Olga Kemova, Orgel.

Quelle: http://www.gdo.de/