Zurück Weiter

24. Mai 2016

Dritte Weimarer Bachkantaten-Akademie mit Helmuth Rilling

Die Auswahl ist getroffen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen nun fest: Zum dritten Mal findet im August 2016 die Weimarer Bachkantaten-Akademie unter der Leitung des großen Bach-Interpreten Helmuth Rilling statt. Nach den zwei sehr erfolgreichen Akademien 2014 und 2015 kommt es vom 10. bis 21. August 2015 zu einer Fortsetzung. Bei der Bachkantaten-Akademie handelt es sich um ein Kooperationsprojekt zwischen den Thüringer Bachwochen und der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Für die öffentlichen Proben und Gesprächskonzerte öffnen in diesem Sommer die Weimarer „Herderkirche“ und das Erfurter Augustinerkloster ihre Pforten. Die Abschlusskonzerte finden wieder in Eisenach und Leipzig statt.

180 Bewerberinnen und Bewerber aus 29 Ländern hatten sowohl für das Orchester als auch für den Chor ihre Bewerbungen eingereicht. Aus diesem großen Kreis wurden nun 72 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 18 Ländern ausgewählt. Darunter befinden sich neben einer großen Zahl US- und Lateinamerikaner auch Musikerinnen und Musiker aus Malaysia, Hongkong, Armenien und Südafrika – sowie neun Studierende aus Weimar. Im Chor der Akademie singen insgesamt 41 Studentinnen und Studenten, im Orchester spielen 31.

Die Proben, Gesprächs- und Abschlusskonzerte mit Helmuth Rilling werden für die Teilnehmer und das Publikum wieder ein unvergessliches Erlebnis sein. Erneut arbeiten Rilling und seine Dozenten mit dem internationalen Chor und Orchester, um sechs in Thüringen komponierte Bachkantaten und Messvertonungen dem Publikum vorzustellen. Dieses von Rilling entwickelte Konzertformat bietet dabei die Möglichkeit, Bachs Musik ganz neu kennenzulernen.

Geprobt und aufgeführt werden im August 2016 die Kantaten „Man singet mit Freuden vom Sieg“ BWV 149, „Herr Gott, Dich loben alle wir“ BWV 130, „Es erhub sich ein Streit“ BWV 19, „Nun ist das Heil und die Kraft“ BWV 50 sowie die Missa g-Moll BWV 235 und die Missa G-Dur BWV 236. Die Abschlusskonzerte finden am 20. August um 20:00 Uhr in der Leipziger Thomaskirche sowie am 21. August um 20:00 Uhr in der Georgenkirche in Eisenach – Bachs Taufkirche – statt.

Helmuth Rilling ist Gründer und langjähriger Leiter der Gächinger Kantorei und des Bach-Collegiums Stuttgart, der Internationalen Bachakademie Stuttgart und des Oregon Bach Festival (USA). 1985 zeichnete er für die erste Gesamtaufnahme aller Kantaten Johann Sebastian Bachs verantwortlich, im Jahr 2000 folgte die erste Gesamteinspielung sämtlicher Werke Bachs. Rilling ist Initiator von Bach-Akademien in aller Welt.

Quelle: www.hfm-weimar.de