Zurück Weiter

22. Juli 2015

Deutscher Chorwettbewerb versammelte Champions-League des Vocal Jazz

Das 6. Internationale Vocal Jazz Seminar des Deutschen Chorwettbewerbs ist am 16.07.2015 mit einem Abschluss-Vorspiel in der Bundesakademie Trossingen zu Ende gegangen. Die Champions-League des Vocal Jazz hat dort ein Gastspiel gegeben.

Unter der künstlerischen Gesamtleitung von Dr. Matthias Becker probten Kim Nazarian (New York Voices), Jim Daus Hjernøe (Royal Academy of Music in Aalborg/Aarhus), Reinette van Zijtveld-Lustig (Musikhochschule Würzburg) und Michele Grifone (Stimmbildung) eine Woche lang mit den internationalen Teilnehmern. Dieses Jahr konnte mit 65 Sängerinnen und Sängern ein neuer Teilnehmerrekord verzeichnet werden.

Auf dem Stundenplan standen neben den Proben mit dem Teilnehmerchor theoretische und praktische Aspekte der Leitung von Jazz- und Popchören. Darüber hinaus gab es Einzelworkshops zu den Themen Stimmbildung, Harmonielehre, Arrangement, Improvisation, Stilistik, Rhythmik, Probentechnik sowie Literaturhinweise. Chorleiter/innen konnten sich außerdem mit den Dozenten und den Kolleginnen und Kollegen über die eigene Arbeit austauschen und wertvolle Anregungen für die Zukunft mit nach Hause nehmen.

Der Deutsche Chorwettbewerb (DCW), ein Förderprojekt des Deutschen Musikrats, wird alle vier Jahre im Wechsel mit dem Deutschen Orchesterwettbewerb veranstaltet und bringt seit 1982 die besten Chöre aus dem gesamten Bundesgebiet zusammen. Am 9. DCW 2014 in Weimar nahmen rund 110 Chöre mit insgesamt rund 4.500 Sängerinnen und Sängern teil.

Neben der Begegnung und dem Leistungsvergleich dokumentieren Stipendien und Fortbildungsveranstaltungen für Chorleiter, die Vergabe von Kompositionsaufträgen und Kompositionspreisen, CD-Dokumentationen der Chöre sowie Literaturlisten die nachhaltige Förderung dieses Wettbewerbs. Der DCW wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien finanziert. Als Hauptsponsor fördern die deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken seit Mai 2011 den Deutschen Chor- und Orchesterwettbewerb.

"Für die Genossenschaftsbanken ist die nachhaltige Förderung lokaler und regionaler Strukturen sehr wichtig. Deshalb möchten wir die Chorleiter von Laienensembles dazu ermutigen, weiterhin so aktiv und engagiert mit ihren Chören zu arbeiten, denn sie leisten damit einen ganz wesentlichen Beitrag für die Lebensqualität und für das soziale Miteinander in den verschiedenen Regionen unseres Landes", erklärte Franz-Josef Jaumann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Trossingen eG, stellvertretend für die Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Der 10. Deutsche Chorwettbewerb findet im Jahr 2018 statt.

Quelle: http://www.musikrat.de