Zurück Weiter

15. April 2015

Nachfolge im Thomaskantorat - Findungskommission nimmt Arbeit auf

Unter dem Vorsitz von Oberbürgermeister Burkhard Jung hat sich jetzt die Findungskommission zur Nachfolge im vakant gewordenen Amt des Thomaskantors konstituiert. In das 14-köpfige Gremium wurden Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Leipzig, des Fachausschusses Kultur, des Gewandhauses zu Leipzig, des Thomanerchores, der Thomasschule, der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche und der Thomaskirche, des Bacharchivs und ein Experte für Chor-und Orchesterleitung berufen. Die Findungskommission berät die Stadt Leipzig bei der Entscheidung über die Nachbesetzung im Thomaskantorat.

Der Thomaskantor wird seit der Reformation von der Stadt Leipzig angestellt – in Absprache mit der Kirchgemeinde St. Thomas zu Leipzig. Das Thomaskantorenamt ist eine der höchsten musikalischen Positionen mit großer Ausstrahlung, die in Deutschland vergeben werden können. Als älteste Kulturinstitution und einer der wichtigsten musikalischen Kulturbotschafter der Stadt Leipzig muss die Zukunft des Thomanerchores auf höchstem musikalischen Niveau abgesichert werden. Dafür steht der Findungskommission ein Zeitraum bis voraussichtlich Ende März 2016 zur Verfügung.

In der konstituierenden Sitzung einigte sich das Gremium darauf, ein mehrstufiges Findungsverfahren durchzuführen. Die Nachfolgersuche wird durch öffentliche Ausschreibung und gezielte Ansprache erfolgen. Das gesamte Findungsverfahren wird von einer fünfköpfigen Auswahlkommission aus dem Kreis der Findungskommissionsmitglieder begleitet. Der Vorsitz wurde dem erfahrenen Experten für Chor- und Orchesterleitung, Prof. Jörg-Peter Weigle aus Berlin, übertragen. Die Auswahlkommission gibt der Findungskommission Empfehlungen zu möglichen Kandidatinnen und Kandidaten.

Aus dem Kreis der vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten wählt die Findungskommission maximal vier aus, die eine Chor-Probenwoche in Leipzig mit dem Thomanerchor übernehmen. Sie sollen mit dem Thomanerchor verschiedene geistliche Chorwerke a cappella für die Freitagsmotette und eine Bachkantate für die Motette am Samstag in der Thomaskirche zusammen mit dem Gewandhausorchester, Solistinnen und Solisten und dem Thomasorganisten erarbeiten und aufführen.

Nach diesem anspruchsvollen Verfahren wird die Findungskommission erneut zusammenkommen und dem Stadtrat einen abschließenden Personalvorschlag zur Entscheidung unterbreiten.

Die Findungskommission setzt sich aus folgenden Personen zusammen:
Oberbürgermeister Burkhard Jung Stadt Leipzig
Kulturbürgermeister Michael Faber Stadt Leipzig / Dezernat Kultur
Annette Körner Vorsitzende des Fachausschusses Kultur
Andrea Niermann Fachausschuss Kultur
Dr. Skadi Jennicke Fachausschuss Kultur
Dr. Stefan Altner Geschäftsführer des Thomanerchores Leipzig
Britta Taddiken Pfarrerin an der Thomaskirche zu Leipzig
Prof. Ullrich Böhme Thomasorganist
Prof. Andreas Schulz Direktor des Gewandhauses zu Leipzig
Tobias Haupt Gewandhaus zu Leipzig, Vorsitzender des Orchestervorstandes
Prof. Dr. Peter Wollny Direktor des Bach-Archives Leipzig
Markus Leidenberger Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsen, Landeskirchenmusikdirektor
Kathleen-Christina Kormann Schulleiterin der Thomasschule zu Leipzig (Gymnasium)
Prof. Jörg-Peter Weigle Professur für Dirigieren/Chorleitung in Berlin, Fachexperte

Quelle: http://www.leipzig.de