Institutionen des Musiklebens

Ausbildungsstätten für Kirchenmusik, Verbände, Archive, Festivals mit kirchenmusikalischem Schwerpunkt oder Musikverlage: Das musikalische Leben der Glaubensgemeinschaften in Deutschland wird getragen und begleitet von zahlreichen unterschiedlichen Institutionen und Einrichtungen, die in ihrer Vielfalt nicht nur die Aktivitäten im kirchenmusikalischen Bereich prägen, sondern auch in den gesellschaftlichen Diskurs hineinwirken.

Ausbildungsstätten für Kirchenmusik

Das Studium der Kirchenmusik gehört zu den aufwändigsten Musikstudiengängen in Deutschland und bietet Absolventen gute Berufsperspektiven. Neben Hauptfächern wie dem Künstlerischen und Liturgischen Orgelspiel oder der Chorleitung beinhaltet es eine Vielzahl an Nebenfächern, deren Schwerpunkte von der Musikpädagogik über das Gemeindesingen bis zur christlichen Popularmusik reichen.

Foto: Hermann Haarmann/Bistum Osnabrück

Zentralstellen und Ämter für Kirchenmusik

Die Zentralstellen und Ämter für Kirchenmusik der evangelischen und katholischen Kirche erfüllen unterschiedliche administrative und organisatorische Aufgaben. Diese reichen von der Organisation und Gewährleistung kirchenmusikalischer Fortbildungen über die Betreuung des Chorwesens bis zur Einrichtung von Kirchenmusikschulen.

Katholische Kirchenmusik Evangelische Kirchenmusik
Foto: Christophe Moustier

Verbände, Vereinigungen, Gesellschaften und Stiftungen

Im kirchlichen Bereich nehmen Verbände, Vereinigungen, Gesellschaften und Stiftungen die unterschiedlichsten Aufgaben wahr. Diese erstrecken sich von der Interessensvertretung einzelner Gruppen über die Förderung kirchenmusikalischer Belange bis zur Pflege und wissenschaftlichen Erschließung spezifischer Interessensgebiete, etwa des Instrumentenbaus oder des Werks bedeutender Komponisten.

Weiter

Wissenschaftliche Bibliotheken, Archive und Forschungsinstitute

Kirchenmusik spielt auch in den Beständen vieler Wissenschaftlicher Bibliotheken, Archive und Forschungsinstitute eine zentrale Rolle. Neben den zahlreichen Universitätsbibliotheken archivieren auch andere Einrichtungen teilweise bedeutende literarische Bestände zu diesem Themenkreis. Archive und Forschungsinstitute befassen sich meist mit speziellen Forschungsgebieten, oftmals mit herausragenden Persönlichkeiten aus der Geschichte der Kirchenmusik.

Weiter

Museen und Gedenkstätten

Museen und Gedenkstätten vermitteln einen anschaulichen Zugang auch zu kirchenmusikalischen Themenfeldern. Ob einzelne große Musikerpersönlichkeiten im Blickfeld stehen, wie etwa Johann Sebastian Bach, dessen Leben und Schaffen gleich an mehreren musealen Orten gedacht wird, oder Musikinstrumente: Die Museumslandschaft in Deutschland bietet eine außerordentliche Vielfalt.

Weiter
Foto: Hartmut Hientzsch/Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd

Musikfestivals, Festspiele und Festwochen

Religiöse Musik ist Gegenstand zahlreicher Festivals in Deutschland. Neben dem traditionellen Repertoire der christlichen Kirchenmusik finden dabei oft auch weniger gewohnte Stilistiken Eingang in die Programme. Zeitgenössische Werke, Gospelgesänge sowie die Musik anderer Religionen haben das Spektrum in den letzten Jahren erweitert.

Weiter

Musikwettbewerbe, Preise und Auszeichnungen

Das Angebot im kirchenmusikalischen Bereich verzeichnet eine Vielzahl an Musikwettbewerben, Musikpreisen und Stipendien. Diese richten sich sowohl an professionelle Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker als auch an Musizierende aus dem semiprofessionellen und Laienbereich.